Sie sind hier

Rückfahrassistent für Lkw

In einem mehrjährigen Forschungsprojekt hat die Unfallforschung der Versicherer (UDV) das theoretische Nutzenpotential von einem Rückfahrassistenten für Lkw untersucht.

Der betrachtete generische Rückfahrassistent überwacht den Raum hinter dem Lkw und zeigt diesen Bereich auf einem Monitor an. Läuft der Motor und befindet sich hinter dem Fahrzeug ein Fußgänger im kritischen Bereich, so erfolgt eine akustische Warnung. Das System verhindert das Anfahren bzw. bremst selbstständig ab, falls der Fahrer nicht reagiert.

Ergebnisse für den Rückfahrassistenten für Lkw:

Bezogen auf alle Lkw-Unfälle könnten mit dem Lkw-Rückfahrassistenten 1,2 % dieser Unfälle vermieden werden.

Bezogen auf alle Kollisionen zwischen Lkw und Fußgängern (FG) wurden die folgenden Potentiale für den Rückfahrassistenten ermittelt:

  • Vermeidbare Lkw/FG-Unfälle: 27,1 %

  • Vermeidbare Getötete bei Lkw/FG-Unfällen: 18,1 %

  • Vermeidbare Schwerverletzte bei Lkw/FG-Unfällen: 25,9 %

  • Vermeidbare Leichtverletzte bei Lkw/FG-Unfällen: 36,6 %